This is a public Forum  publicRSS

Posts

  • kapitaen1
    multiple streams im Containerfeld, was heißt das in...9
    Neue Forumsbeiträge posted April 29, 2010 by kapitaen1 
    Überschrift:
    multiple streams im Containerfeld, was heißt das in verständlichem deutsch?
    Einzelheiten:

    @filemaker:

     

    Hallo, in der knowledge base findet sich ein Artikel zu den Größenbeschränkungen unter fmp 11. Und da ist ein Passus, der sagt ... Container: Multiple streams of binary data totaling no more then 4 gigabytes per container field.

     

    Was heißt hier in diesem Zusammenhang "multiple streams"?  Was Streams oder Forks bei einem Dateisystem wie NTFS oder HFS+ sind, weiß ich sehr wohl. Aber was heißt das für Containerfelder?

     

    Danke im Voraus!

     

    mfg Chris 

  • kapitaen1
    @Filemaker ... Handbuch Scriptschritte, FunktionenAnswered2
    Neue Forumsbeiträge posted April 1, 2009 by kapitaen1 
    Überschrift:
    @Filemaker ... Handbuch Scriptschritte, Funktionen
    Einzelheiten:

    Hallo,

    es gab da mal vor einiger Zeit herunterladbare pdf zu Scriptschritten und Funktionen. Übersehe ich was oder sind die wirklich nicht mehr da? Oder werden die gerade für Version 10 überarbeitet?

     

    mfg Chris

  • kapitaen1
    IWP und lokales Drucken über den Webbrowser2
    Neue Forumsbeiträge posted February 25, 2009 by kapitaen1 
    Überschrift:
    IWP und lokales Drucken über den Webbrowser
    Einzelheiten:

    Hallo allerseits,

    wenn ich eine Datei im IWP veröffentliche, zeigt sich bei Listenansicht oder Tabellenansicht  de Effekt, daß auf dem Client-Browser je nach Höhe der Datenzeile nur ca 15 bis 20 Datensätze angezeigt werden.

     

    Ich kann zwar die anderen Datensätze über gehezu erster, letzter, nächster, vorheriger problemlos durchscrollen, abe es werden im Browser von der gefundenen Menge immer nur ca 15, 20 angezeigt.

     

    Der Client kann also auch nur diese 20 Datensätze ausdrucken, wenn er in seinem Browser "Print" auswählt.

     

    Wenn jetzt allerdings für eine Veranstaltung mehrere Hundert oder gar Tausend Gastdaten in der Liste stehen, wie könnte ich erreichen, das der clientseitige Browser auch diese 1000 Datensätze in einen Schwung drucken kann?

     

    Ein Exportieren der Daten auf dem Server, eine Ausgabe auf pdf und Downloadmöglichkeit über eine html-Seite kommt hier nicht in Frage, da teilweise mehrere gleichzeitig die Daten bearbeiten und die Ausgaben sich gegenseitig überschreiben würden. Oops, sehe gerade, das wäre eh nicht Webkompatibel.

     

    mfg Chris 

  • kapitaen1
    SQL-Server 2000, externe Datenquelle, import von UTF87
    Neue Forumsbeiträge posted May 21, 2009 by kapitaen1 
    Überschrift:
    SQL-Server 2000, externe Datenquelle, import von UTF8
    Einzelheiten:

    Hallo allerseits,

    ich habe ein seltsames Problem mit Filemaker 10.0v1, SQL-Server 2000 als externe Datenquell, und dem Import von UTF8-Daten.

     

    Konstellation:

    Daten liegen als Tab-getrennte Datei vor, einige der Felder haben UTF8-Zeichen, wie z.Bsp. Ortsbezeichnungen (Beispiele: Amamisankaku-kaibon,奄美三角海盆, hoffentlich kommt das jetzt mit der Forensoftware richtig rüber)

     

    Diese Tab-Datei kann ich problemlos in Filemaker importieren, die Sonderzeichen werden richtig dargestellt. Desweiteren kann ich per odbc-cmd die Daten einzeln, also Datensatz für Datensatz, in den SQL-Server reinschreiben. Sonderzeichen werden immer noch problemlos und korrekt dargestellt. Diese jetzt im SQL-Server vorliegenden Daten können auch ohne Probleme als externe Datenquelle über odbc in Filemaker verwenden werden. Sonderzeichen werden immer noch korrekt dargestellt, Neuerfassungen im SQL-Server oder in Filemaker werden wechselseitig richtig und korrekt dargestellt.

     

    So weit so gut.

     

    Aaaaber ... der Datenimport von Filemaker nach SQL-Server macht bei zeilenweisem vorgehen und knapp sieben Millionen Datensätzen nicht wirklich Spaß, das läuft ein paar Tage. Also habe ich vesucht, die in Filemaker vorliegenden Daten direkt von Filemaker interner Tabelle in die externe Datenquelle zu importieren. Funktioniert, läuft auch wesentlich schneller, aber jetzt werden die UTF8-Daten verkrüppelt dargestellt. Und leider passiert das gleiche beim direkten Import der Tab-Textdatei in die externe Datenquelle.

     

    Den ODBC-Treiber glaube ich als Fehlerquelle ausschließen zu können, denn beim Zeilenweisen insert klappt es ja.

     

    Was kann hier falsch laufen? Was habe ich übersehen, wo müsste ich anfangen zu suchen? Beim Import von Filemaker intern nach Filemaker extern finde ich nirgends eine Option "utf8", sondern bis jetzt nur beim importieren oder exportieren von Textdateien.

     

    Danke im Voraus, jeder noch so abwegig erscheinende Hinweis ist willkommen!

    mfg Chris

  • kapitaen1
    (leicht ot) odbc-Probleme, Port nicht frei?1
    Neue Forumsbeiträge posted June 2, 2009 by kapitaen1 
    Überschrift:
    (leicht ot) odbc-Probleme, Port nicht frei?
    Einzelheiten:
    Hallo allerseits,
    ich habe hier einen Windows Server 2003 R2 SP2, alle Patches der Online-Windows-Update installiert.
     
    Auf dem Server läuft u.a. ein Filemaker-Server 10a (10.0.1.64), der seine Daten per ODBC bereitstellen soll. Das lief auch bis letzte Woche. Dann auf einmal nur noch "connection refused", egal ob ich von einer Remote Maschine zugreife, oder von der gleichen Maschine über 127.0.0.1.
     
    Reparaturinstallation des Filemaker-Servers habe ich schon gemacht, ebeso des OBDC-Treibers.
     
    Firewall habe ich sogar schon komplett deaktiviert gehabt.
     
    Frage ... da ich vermute, daß der für den ODBC-Treiber benötigte Port 2399 irgendwo anders landet, wie kann ich feststellen, welches Programm, welcher Treiber, welcher Dienst sich den Port 2399 krallt, und dieses ggfs. umkonfigurieren? Ich möchte nur ungern die komplette Maschine neu aufsetzen müssen.
     
     
    In den Systemereignissen habe ich keinen verwertbaren Hinweis gefunden. Eine schnell gemachte Testinstallation in einer virtuellen Maschine hat keine derartigen Probleme. Ebenso macht die gleiche Datei keine Problem bei ODBC, wenn ich sie auf meinem Entwicklungsrechner lokal unter Filemaker Pro 10a laufen lasse und den ODBC darauf zugreifen lasse (falsche Zugriffsrechte glaube ich ausschließen zu können).
     
     
    Danke im Voraus, jeder noch so abwegige Hinweis ist willkommen.
     
    mfg Chris
  • kapitaen1
    [ot] Anpassung der iwp_home.html, Probleme mit Chrome und...Answered4
    Neue Forumsbeiträge posted June 26, 2010 by kapitaen1 
    Überschrift:
    [ot] Anpassung der iwp_home.html, Probleme mit Chrome und Safari
    Einzelheiten:

    Hallo allerseits,

    auch wenn es, da eigentlich ein HTML-Problem, hier im Forum leicht OT ist, frage ich trotzdem einmal. Vieleicht hat ja einer eine Idee.

     

    Ich bin gerade dabei, meine iwp_home.html kräftig zu massakrieren und zu verunstalten (sorry Filemaker, ich gelobe Besserung :smileywink:). Unter anderem habe ich oben im schwarzen Balken, direkt hinter dem Text Datenbank-Hompage, einen Link eingefügt.

     

    Dieser Link funktioniert problemlos mit Internet Explorer 8, bei Google Chrome umd Safari bleibt er tot und ist nicht anklickbar.

     

    Solltet Ihr einen Tipp habt, was ich noch falsch mache, und wie ich diesen einen Link unter Chrome und Safari noch benutzbar bekomme, meldet Euch bitte.

     

     

    Danke im Voraus!

     

    mfg Chris

  • kapitaen1
    Phantom-Default beim IWPAnswered5
    Neue Forumsbeiträge posted March 19, 2009 by kapitaen1 
    Überschrift:
    Phantom-Default beim IWP
    Einzelheiten:

    Hallo allerseits,

    folgendes seltsames Problem beim IWP.

     

    Auf dem Layout ist unter anderem ein Feld Geschlecht, mit Werteliste gender = Male, Female.

     

    Ein Button überprüft die Stimmigkeit der Daten, wenn Länge Fehlertext = 0 dann gehezu Maske mit "Daten gespeichert", wenn nicht stimmig macht de Script nichts weiter und bleibt auf dem gleichen Layout.

     

    Im lokalen Client bleibt das Feld Geschlecht so wie vom Benutzer angeklickt,  im IWP springt das Feld bei jeder vergeblichen Prüfung jedesmal auf Male.

     

    Es ist keine automatische Dateneingabe für das Feld definiert,  der Prüfscript macht definitiv nichts anderes als die Länge des Fehlertextes zu prüfen. Auf Feldebene ist keine Gültigkeitsprüfung eingestellt.

     

     

    Wo kann der Phantom-Default im Instant Web Publishing herkommen? Irgendwelche Ideen?

     

    Entwickelt wird mit Pro Advanced 10.0v1, laufen tut das ganze auf einem Server Advanced 9.0v1.

     

    Danke im Voraus!

     

    mfg Chris 

  • kapitaen1
    [ot] zum heutigen Tage...
    Neue Forumsbeiträge posted January 1, 2010 by kapitaen1 
    Überschrift:
    [ot] zum heutigen Tage...
    Einzelheiten:


            /\  /\__ _ _ __  _ __  _   _
           / /_/ / _` | '_ \| '_ \| | | |
          / __  / (_| | |_) | |_) | |_| |-.._,
          \/ /_/ \__,_| .__/| .__/ \__, | ,./|\
        -.._,         |_|   |_|    |___/ ~`  |/\
           /|\                               | /\-. .-.       .-
        `'` |o\ .- .-.                  (\,  |/ .-.-.      Y;`
            | o\.-.-.    ,/)            /> )('-( O|O ),/)  |\`-'
     (\,    |o.(  O)o)  ( <\        ,_,'`-'\ / _`-'-'( <\  |_\
     /> ) (`".' '-'-'   /'-'       /|\_.,' .'  |\_, |/`-'  |__\
     `-'\.'`    ,___,`./          /\|     /    .\_/ |    (`--..\_
        /     __ \_/   \         /\ |    /    /|    |   ,-'.--.'-.)
        |   .'  `,     |     (`---..|    '---' | (\,| ,'   |OO|    `.  ,/)
        \    )    |    /    ,-'.--.'-.)        | /> )/ _/  \__/      \( <\
         `--'    /   (\,  ,'   |Oo|    `.      | `-'\|  \-..__..\_   |/'-'
              .'    ./> )/ _/  \__/      \     |    ||   \  =   /    '
            .'    .' `-'\|  \-..__..\_   |     |    |\    \    /     '
          .'    .'     _ |   \  =   /    |     |    | \    \  /     /
        .'    .'   _.'` |\    \    /     '    /'     \ `.   -'    ,'
        |     '''''     | \    \  /     .\,/);        ;  `-....-'`mx
        |               |  `.   -'    ,' ( <\'_____---'      _   _ _
        '---------------'    `-....-'`    '-'/__   \___     /_\ | | |
                                               / /\/ _ \   //_\\| | |
                                              / / | (_) | /  _  \ | |
                                              \/   \___/  \_/ \_/_|_|

     

     

    nein, das Bildchen ist nicht von mir.

     

    mfg  Chris 

  • karl k.
    CSV/TAB: Feldnamen mit exportierenAnswered4
    Neue Forumsbeiträge posted October 14, 2011 by karl k. 
    Überschrift:
    CSV/TAB: Feldnamen mit exportieren
    Einzelheiten:

    schönen guten tag und hallo ins forum!

    ich bin neu bei filemaker pro und habe sogleich eine frage:

    ich möchte meine datenbank als kommaseparierte oder tab-getrennte textdatei exportieren.

    hierbei sollte die exportierte datei in der ersten zeile die feldnamen beinhalten, dies ist nicht der fall, es fängt direkt mit dem ersten datensatz an.

    http://www.ehow.com/how_8494016_export-field-names-filemaker.html verstehe ich leider nicht ganz, ich kann den schritt "3: Change the "Type" option to "Merge." nicht finden.

    kann mir jemand helfen?

    vielen dank!

    k

  • karl k.
    Vor Export manuell sortieren... was sind Eure Tips?2
    Neue Forumsbeiträge posted November 27, 2011 by karl k. 
    Überschrift:
    Vor Export manuell sortieren... was sind Eure Tips?
    Einzelheiten:

    Liebes Forum,

    hab gerade einen Knoten im Gehirn – zu hülf!

    Geplant ist ein Bildband mit Urlaubsbildern. Die Datenbank hat die Bildpfade verlinkt, Export dann als .tab > InDesign.

    Die Reihenfolge der Datensätze für den Export ist durch "harte" Kriterien wie "Ort", "Jahr" bestimmt. Allerdings möchte ich teilweise Korrekturen in der Ergebnisreihenfolge vornehmen, dies hängt dann vom Aussehen der Fotos ab.

    Ich frage Euch nach einem schlauen Weg, meiner kommt mir sehr um die Ecke gedacht vor:

    ----

    Workflow:

    1) Ich sortiere die Datenbank nach "harten" Kriterien wie "Jahr, Ort"

    2) Die Bild-Reihenfolge, die dann entsteht, gefällt mir teilweise nicht. Ich an einer Stelle z.B. 2 Datensätze in der Reihenfolge vertauschen – manuell.

    3) Ich lege also ein "manuell" Feld an.

    4) Falls ich für die 4 Fotos für meinen Alpenurlaub 2004 eine spezielle Reihenfolge wünsche, gebe ich hier "1, 2, 3.." etc. ein.

    5) Ich sortiere erneut, als letztes Sortierkriterium nehme ich nun "manuell, aufsteigend" mit auf.

    ----

    Das funktioniert zwar, bedeutet aber immer nerviges Eintragen der "manuell"-Zahlen und erneutes Sortieren. Sehr unkomfortabel.

    Am liebsten würde ich am Ende einfach per Drag und Drop in der Tabellen Ansicht die eine Zeile über die andere schieben.. ;-) Auf "manuelle Sortierung" schalten sozusagen. Das geht in FM aber nicht, oder?

    Freue mich auf Eure Anregungen...

    Grüße!